The Princess

Musicvideo for Parov Stelar.
directed by system jaquelinde

Big thanks to our wonderful crew:
Actress: Susanna Bihari
Costume Design: Angelika Daphne Katzinger
First Assistant Production: Nana Thurner
Lighting Technicians: Jakob Wiesmayer, Michael Mayr
Assistant Camera & Film Loader: Andreas Jalsovec, Lukas Jakob Löcker
Make Up & Hair Styling: Tanja Obernberger, Haarschneider Franz
Best Caterer: Jonathan Nesser
Documentation: die.fisch.die, Helga Traxler

Making of — video by die.fisch.die | sound by Skizzo

»The Princess«
Text über das Musikvideo von Martin Ross

Die Prinzessin schläft und träumt und wandelt durch den Traum und wacht in ihm auf. Auf dem Boden zeigt der Pfeil, mal hierhin und dann nach dort, wohin er will im Wirbel. Wirbelnde Flocken, ein Wald von Apfelbäumen, die Prinzessin, schön, wie sie ist, ist stolz und das zu Recht – und da: Da ruft nach ihr eine Stimme. Stimmen tut das nicht. Nicht im Wiesenlabyrinth, ein Blick hin und einer her, davor, danach, da sind auch Löcher im Boden überall. Überall kein Weg hinaus, das viele Licht hilft nicht, nirgends. Nirgends ein Weg, und keine Hilfe; Angst. Dann die Wand aus Gras. Gras ist der Boden, die Prinzessin liegt auf ihm und wird nun endlich wirklich wach und munter, und sie steht auf. Auf ragt das Zimmer, es hat keine Fenster, aus Eisen scheint die Wand zu sein, Linien ordnen sie. Sie – die Prinzessin – malt einen Strich drauf auf die Wand, rundherum, und der Raum hat keine Tür für sie. Sie hat jetzt ein Zimmer, allein für sich, ihre Perlen fallen ab, sie sind zu schwer. Schwer fühlt sich die Prinzessin, auf einmal ist ihr Bett da, sie legt sich hin, erleichtert, und: Und die Prinzessin schläft.

Der Autor:
Martin Ross, promovierter Philosoph (Universität Wien) mit fachlichem Schwerpunkt auf Ästhetik, Kulturphilosophie, allgemeine Kunstwissenschaft, Filmwissenschaft, Rhetorik, ist Schriftsteller, Slam Poet (MC Dowland) und Lektor. Derzeit lehrt er als externer Lehrbeauftragter an der Kunstuniversität Linz.